Herzlich willkommen!

Liebe Schwazerinnen, liebe Schwazer!

Diese Seite zeigt unser Team der Stadtpartei und des Gemeinderatsklubs sowie die Ausgaben unserer Zeitung „Der Falkenstein“. Wir wollen mit unserer Homepage informieren und anregen und freuen uns auf Ihre Meinungen, Ideen und Wünsche.

Mit freundlichen Grüßen

für das Team der SPÖ-Stadtorganisation Schwaz

Victoria Weber

Die SPÖ Schwaz lädt wieder zur alljährlichen Roten Nacht. Dieses Jahr findet sie wieder im Silver City gegenüber dem Rathaus statt.

Willkommensgetränk für alle!

Rote Kleidung erwünscht!

Tätigkeit des Überprüfungsausschusses

Die Obfrau des Überprüfungsausschusses Gemeinderätin Mag. Eva Beihammer hat in der März-Sitzung des Gemeinderates einen umfassenden Bericht der Prüfung des Rechnungsabschlusses 2018 dargelegt. Nach der Prüfung konnte die Richtigkeit des Rechnungsabschlusses bestätigt werden. Es ist ein leichter Aufbau der Rücklagen und ein Rückgang der Pro-Kopf-Verschuldung zu verzeichnen. „An dieser Stelle möchte ich mich für die konstruktive und gute Zusammenarbeit mit dem Kammeramt bedanken!“, dankt Eva Beihammer.

Rote Erinnerungen

Unter dem Titel „Rote Erinnerungen“ veranstalteten die SPÖ-Bezirksfrauen einen gemütlichen und interessanten Abend im Pfarrsaal St. Barbara. Maria Reisigl-Stock, ehemalige SPÖ-Landesfrauenvorsitzende, langjährige Bezirksfrauenvorsitzende und frühere Sozialreferentin von Schwaz, und die jetzige Sozialreferentin und Gemeinderätin Victoria Weber erzählten von ihren Erfahrungen in der Politik, ihrer Motivation sich für die Menschen einzusetzen und aktuellen Entwicklungen. Durch den Abend führte die Bezirksfrauenvorsitzende Beatrix Szloboda vom Weerberg. „Besonders in der heutigen Zeit ist es wichtig, sich auf die Grundwerte des sozialen Engagements zurück zu besinnen und sich für die Menschen einzusetzen. Wir freuen uns, dass viele unserer Einladung gefolgt sind und sich mit uns ausgetauscht haben!“, freuen sich die drei Frauen über das rege Interesse (Foto: DW).

Vizebgm. Rudi Bauer wird Wohnungsausschussobmann

Nach dem tragischen Ableben des FPÖ-Stadtrates Eduard Rieger wurde eine neue Ressortführung für den Wohnungsausschuss gesucht.  Rudi Bauer wurde von mehreren Seiten angehalten dieses Ressort zu übernehmen. „Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt aufgedrängt, um dieses Ressort zu leiten. Es wurde an mich herangetreten, ich habe das Angebot angenommen und mich der Wahl gestellt,“ erklärt Rudi Bauer. Die Kritik von Seiten der FPÖ Schwaz ist für ihn unverständlich: „Es war eine demokratische Wahl im Wohnungsausschuss, welche mit großer Mehrheit für mich entschieden wurde.“ Für Bauer ist leistbares Wohnen eines der wichtigsten Themen in Tirol, er fügt aber hinzu: „Auch andere Faktoren müssen bei der Schwazer Wohnsituation berücksichtigt werden. So muss auch auf dem Gebiet der Altbauten und in Sachen Leerräume etwas geschehen.“

Prost salve!

Wir danken dem Schwazer Bezirksblatt für einen heiteren Bericht in der Narrenpost und wünschen einen unsinnigen Fasching!

SPÖ Schwaz spendet für Bedürftige

Die SPÖ Schwaz hat vor Weihnachten dem Benefizverein Reini Happ und Freunde zahlreiche Lebensmittelpakete, Kleidung, Decken und Schlafsäcke für Obdachlose und bedürftige Familien übergeben. „Wir wissen, dass Reini Happ und sein Team die Lebensmittel und Sachen verantwortungsbewusst weitergeben. Ein großer Dank gilt dem Vereinsteam für sein ehrenamtliches Engagement! Sehr gerne unterstützen wir das!“, freut sich die Schwazer Sozialreferentin und SPÖ-Schwaz Vorsitzende Victoria Weber. Die Lebensmittelspenden wurden von den FunktionärInnen der SPÖ Schwaz finanziert.

SchülerInnen sammelten für Teestube

Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen des Realgymnasiums Schwaz organisierten ein Kuchenbuffet in der Schule zugunsten der Teestube. Die Spende wurde von der Schwazer Sozialreferentin  Victoria Weber im Beisein von Direktor Christoph Berger entgegen genommen und auf 300,- Euro aufgerundet. „Es ist wunderschön, wenn sich bereits die Jungen sozial engagieren und für bedürftige Menschen sammeln!“, freut sich Victoria Weber und gab die Spende gemeinsam mit Isabela Paunovic an die Geschäftsführerin der Teestube Renate Plattner weiter.

Scheckübergabe im Marienheim

Wir konnten 1.300,- Euro an das Marienheim im Beisein der Pflegedienstleiterin Gabi Hauser und des Heimleiters Andreas Mair übergeben. Das Geld wird für die Neugestaltung des Wohlfühbades verwendet.

Themenschwerpunkte 2018

Als Gemeinderatsklub haben wir im Jahr 2018 Anträge, Anfragen, Anregungen und Vorschläge für Verbesserungen in Schwaz eingebracht. Nachstehend zwei Themen, die uns besonders beschäftigt haben:

Junges Wohnen

Im Mai-Gemeinderat haben wir als SPÖ-Fraktion einen Antrag zum Thema „Junges Wohnen 5×5“ eingebracht, welcher dem Wohnungsausschuss zugewiesen und dort einstimmig angenommen wurde. Ein Projekt mit 10 kleinen Wohneinheiten (1-Zimmer-Wohnungen) soll jungen Schwazerinnen und Schwazern ermöglichen, sich noch während ihrer Ausbildung oder den ersten Jahren ihrer Berufstätigkeit ein eigenes Leben in Schwaz aufzubauen. Die Idee ist, die Mietverträge auf 5 Jahre zu beschränken und mit einer günstigen Miete von 5,- /m² eine „Starthilfe“ bei der ersten eigenen Wohnung zu leisten. Vizebürgermeister Rudi Bauer setzt sich im Wohnungs- und Bauauschuss weiterhin für eine zeitnahe Umsetzung ein.

Verkehr und Sicherheit

Das Thema Verkehr beschäftigt uns laufend. Besonders nach der Entfernung von unzähligen Zebrastreifen in Schwaz, war das Thema ein Dauerbrenner. Wir haben als Gemeinderatsfraktion einen Antrag zur verstärkten Sicherung von Wegen und Übergängen im Straßenverkehr eingebracht. Der Antrag einstimmig von allen Parteien angenommen und dem Verkehrsausschuss zugewiesen. Darauffolgend wurden von Seiten der Gemeinde Übergänge kontrolliert und teilweise Warntafeln und Blinkanlagen zur Sicherung angebracht. Nach nochmaliger Prüfung wurden bereits entfernte Zebrastreifen wieder hergestellt. Gemeinderätin Eva Beihammer hat sich im Verkehrsausschuss dazu intensiv eingebracht und wird sich auch in Zukunft für die Sicherung von Übergängen zum Wohle der Schwazerinnen und Schwazer – Jung und Alt – stark machen.

Törggelen 2018

Das jährliche Törggelen veranstaltete die SPÖ Schwaz diesmal im Klostergasthaus Fiecht. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Gerri von Gerwolf. Ein Saal voller Mitglieder und SympathisantInnen war bestens gelaunt und stimmte zum Schluss ein Geburtstagsständchen für Gemeinderätin Eva Beihammer an. Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung.

Erfolgreicher OktoberBenefizAbend

Am Freitag, den 12. Oktober 2018, veranstaltete die SPÖ Schwaz einen Benefizabend in der Musikbar Lindner. Es gab für die zahlreichen Gäste Weißwurst und Brezen und gute Unterhaltung mit dem Musiker Arno Mühlegger. Es wurden freiwillige  Spenden für das Marienheim in Schwaz gesammelt. Das Geld wird für mehrere Anschaffungen unter anderem das Wohlfühlbad verwendet und kommt so allen HeimbewohnerInnen zugute. „Wir bedanken uns bei unseren großzügigen Sponsoren und UnterstützerInnen und freuen uns, dass wir von den anderen Parteien ebenfalls finanziell bei dieser Veranstaltung unterstützt wurden!“, so Stadtparteivorsitzende Victoria Weber.

Equal Pay Day: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!

Wie jedes Jahr machten die SPÖ-Frauen auf den Equal Pay Day aufmerksam. Den Tag ab dem Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis Jahresende gratis arbeiten. „Viele Frauen arbeiten in Niedriglohnberufen. Frauen treten auch nach wie vor nicht so fordernd und selbstbewusst bei Gehaltsverhandlungen auf wie Männer. Das sind Faktoren, warum Frauen auch 2018 noch immer um durchschnittlich ein Drittel weniger verdienen als Männer“, erklärt Ursula Berger von den SPÖ Frauen Schwaz. „Wir machen aufmerksam und wollen Frauen bestärken, selbstbewusster im Berufsleben aufzutreten!“, sind sich die SPÖ Frauen einig.

Kinderspielfest 2018

Unser Kinderspielfest war ein voller Erfolg!

Dank dem tollen Wetter besuchten uns so viele Familien wie noch nie!

Für die Kleinen hatten wir eine große Hüpfburg des ASKÖ, einen Kletterturm der Naturfreunde und den Spielebus der Kinderfreunde mit zahlreichen Spielmöglichkeiten sowie eine Schminkstation. Wie letztes Jahr konnten wieder Stempel gesammelt und dann im Anschluss gegen tolle Preise eingelöst werden. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Insgesamt waren 20 Personen vom Team der SPÖ-Schwaz, der Kinderfreunde, Naturfreunde und des ASKÖ im Einsatz und mehr als 150 Kinder haben am Fest teilgenommen.

Ein großer Dank gilt unseren zahlreichen Sponsoren, welche dieses tolle Angebot erst möglich gemacht haben!

Jahreshauptversammlung 2018

Alle 2 Jahre wählen die Mitglieder der SPÖ-Schwaz ein neues Team für die Leitung der Stadtpartei. Die Jahreshauptversammlung am 12. Juni 2018 war sehr gut besucht. Besonders erfreulich war die gute Mischung aus langjährigen und neu gewonnen Mitgliedern. Unter den Ehrengästen waren die frisch gewählte Bezirksvorsitzende und Landtagsabgeordnete Elisabeth Fleischanderl und die Bezirksgeschäftsführerin Julia Schmid. Beide lobten in ihren Ansprachen das große Engagement des Schwazer SPÖ-Teams und die gute Zusammenarbeit mit der Bezirks- und Landesorganisation. „Ich bin sehr stolz auf unser starkes Team der Stadtpartei und auf die gute Zusammenarbeit im Gemeinderatsklub“, erzählte Gemeinderätin und Stadtparteivorsitzende Victoria Weber. „Wir werden unsere Arbeit verstärken und kontinuierlich in den nächsten Jahren weiterführen,“ ist Victoria Weber überzeugt. Im Zuge der Jahreshauptversammlung wurden mehrere Mitglieder für 10-, 40- und 50-Jährige Parteimitgliedschaft geehrt.

Die Rote Nacht 2018

Es wurde ausgelassen gefeiert bei der Roten Nacht der SPÖ Schwaz. Die Gemeinderätinnen Sabrina Steidl, Eva Beihammer und Victoria Weber, Vizebürgermeister Rudi Bauer und Landtagsabgeordnete Elisabeth Fleischanderl feierten mit unzähligen Gästen diese Nacht anlässlich dem 1. Mai, dem Tag der Arbeit. Dieses alljährliche Fest der SPÖ-Stadtorganisation Schwaz wurde heuer zur Abwechslung im Café Bar Parterre gefeiert. Den Gästen hat das Ambiente und besonders das Bandduo Soulful Pieces sichtlich gefallen.

Kinderspielfest 2017

Das Wetter war nicht berauschend, aber davon haben sich an die 150 Kinder und zahlreiche Eltern nicht abschrecken lassen. Mit Kletterturm, riesiger Hüpfburg, Spielestationen, Kuchen, Würstl, Limo und Kaffee war genug Unterhaltung geboten. Besonders gut angenommen wurde der Stempelpass, welcher nach der Absolvierung von 5 Stationen gegen einen Preis eingetauscht werden konnte. Ein großer Dank gilt den zahlreichen Sponsoren, welche durch ihre Unterstützung das Fest möglich gemacht haben!